visual word ton home links   open museum skryl

nikolay skryl

 


galina samarina-skryl

nikolay skryl


 

 

 

 

 



 

Nikolay Skryl

• geboren am 20.09.1956 in Karaganda, Kasachstan
• 1973 - 1979 Studium an der Medizinischen Hochschule in Kasachstan, Diplom als Kinderarzt
• 1979 - 1986 Studium an der Nationale Universität der Kunst für Malerei und Grafik, Moskau,
• 1984 - 1988 Mitglied der Gruppe 'Werkstatt für experimentelle Mechanik', St. Petersburg
• seit 1988 als freier Künstler tätig
• seit 1991 Mitglied im 'Verein freier Künstler', St. Petersburg
• seit 1996 Mitglied im 'BoreyArtCenter', St. Petersburg
• seit 2000 Mitglied des Kunstvereins 'VAK Domagk Ateliers e. V.', München
• Mitglied im Kunstverein „Eurokult“, Berlin
• Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender des Kunstvereines 'Open Museum' e.V., Berlin
• seit 2001 lebt Nikolay in Berlin


Ausstellungen und Kunstaktionen gemeinsam mit Galina Skryl

• 2011 – Kunst kongruent, Kunsthalle White Box, München
• 2011 - LNB, Museum Kesselhaus, Berlin
• 2010 – Galerie Angie Schaefer, Fürstenfeldbruck
• 2009 – Schloss Schöneck
• 2008 – Kunst der Sinne, Kulturhaus Spandau
• 2008 – Segelverein, Constanz
• 2007 - Galerie "Barrique & Leinwand", Berlin
• 2006 - Galerie "Schreier & von Metternich", Düsseldorf
• 2006 - Galerie "21", München
• 2005 - Galerie Angie Schaefer, Fürstenfeldbruck
• 2004 - Galerie Angie Schaefer, Fürstenfeldbruck
• 2004 - World Trade Center, Bremen
• 2004 - Explorations in colour, SAW9, London
• 2003 - Kunstverein "Treffpunkt Kunst", Ottobrunn
• 2000 - Villa Brigitte Kurella, Berlin
• 1999 - Galerie Angie Schäfer, Fürstenfeldbruck
• 1999 - Atelier M. Rezza, Rom
• 1999 - Villa Jacqueline Kaess, München
• 1998 - Sensorik Rationalität Sensorik, "A-Musik", Köln
• 1998 - Galerie "Borey", St. Petersburg
• 1997 - Versuch, Galerie "Puschkinskaja 10", St. Petersburg
• 1996 - Zwei Kreuze und zwei Räume, Galerie "A.R.T", Salon de Provence
• 1996 - Domagk Ateliers, München
• 1996 - Alles schon gewesen in der Kunst, Requisitenbau Franke, München
• 1995 - Nulla figura, Galerie "Puschkinskaja - 10", St. Petersburg
• 1995 - Feel the force, Atelier "Nevskij 88-98", St. Petersburg
• 1993 - Schwarz-weiße Translation, Galerie "Borey", St. Petersburg
• 1993 - Superforce, Tacheles, Berlin
• 1993 - Galerie "Nevskij 20", St. Petersburg
• 1992 - Galerie "Crescendo", Stuttgart
• 1992 - Galerie "Raum 46", München
• 1991 - Petersburg – Karaganda, Museum für zeitgenössische Kunst, Karaganda, Kasachstan


Einzelausstellungen
• 2007 – Zwischen Wahnsinn und Wahnnehmung, Barrique und Leinwand, Berlin

Ausstellungsbeteiligungen

• 2012 – Lange Nacht der Bilder, Berlin
• 2012 – Museum der Zeitgenossische Kunst , Astana
• 2011 - Kunstaktion Ander Art, München
• 2011 - Kunstaktion Stadt, Gasteig, München
• 2008- Galerie "Schreier & von Metternich", Düsseldorf
• 2007 - Domagk Ateliers 07, München
• 2007 - Two by Three, White Box, München
• 2007 - The Adventures of the Black Square, Russisches Museum, St. Petersburg
• 2006 - Buchmesse, Leipzig
• 2005-06 - Collage im Russland des 20. Jahrhundert, Russisches Museum, St. Petersburg
• 2005 - Pyrgadikia,. Griechenland
• 2004 - Große Kunstausstellung, Haus der Kunst. München
• 2002 - X.Kunstmeile. Dresdner Bank AG. Berlin
• 1997 - 2001 - Erster Zustand der Erde
o 1997 - St. Petersburg
o 1997-2001 - München
o 2000 - London
o 2000 - Wien
o 2001 - Berlin
o 2001 - Paris
o 2001 - Rom
o 2001 - St. Petersburg


• 1997 - St. Petersburg 97, Manege, St. Petersburg (Wanderausstellung)
• 1996 - 2001 - VAK Domagk-Atelier, München
• 1995 - Sammlung Milena-Art, UNESCO-Zentrum, St. Petersburg
• 1994 - St. Petersburg 94, Manege, St. Petersburg (Wanderausstellung)
• 1994 - Bücher aus dem Parkwart-Verlag, Kulturbrauerei, Berlin
• 1993 - Am Anfang war das Bild, Galerie 50 20, Salzburg
• 1990 - Russischer Frühling, Marmorpalast des Russischen Museums, St. Petersburg
• 1990 - Pararealismus, Ethnographisches Museum, St. Petersburg
• 1986 - St. Petersburg 86, Manege, St. Petersburg (Wanderausstellung)


Veröffentlichungen

• 2012 – Kongruentes Universum, Herstellung & Verlag: Book s on Demand
• 2005 - Identifikationsmöglichkeit des Raums, Open-Museum-Verlag, Berlin
• 2004 - Identifikationsmöglichkeit der Farben, Galart – Verlag, St.-Petersburg
• 2003 - Ez tögredz tiltnam eblegllerg tim, Open Museum, Berlin
• 2002 - 1. Zustand Erde, Open Museum, Berlin
• 1998 - Zwei: der Eine und der Andere, BoreyArtCenter, St. Petersburg
• 1996 - Ursprung, Eigenverlag, Berlin, Köln
• 1996 - Gedichte, BoreyArtCenter, St. Petersburg
• 1994 - Hilfsbuch, Parkwart-Verlag, Berlin
• 1994 - Auslüftender Hut im Raummuseum, Parkwart-Verlag, Berlin
• 1994 - Nichts + Alles = '', Parkwart-Verlag, Berlin
• 1993 - The Universal Principle of Nature, Milena-Art-Verlag, St. Petersburg


Lehrtätigkeit und Vorträge

• 2012- Kongruentes Universum, Denkerei am Oranienplatz, Berlin
• 2010 - Einheitsprinzip des Universums, Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe
• 2010 - Pythagoras im Delphi, Deutsches Historisches Museum, Berlin
• 2010 - Rekonstruktion, Kein Halten mehr? Konklave, Schloss Neuehardenberg von Prof. Bazon Brock und Dr.Christian Bauer
• 2008 - Identifikationsmöglichkeit des Raums, Universität Turan-Astana, Kasachstan bei Dr. M.E. Omarov
• 2004 - Identifikationsmöglichkeit der Farben, Universität St. Petersburg bei Dr. Phil. Nina Savtschenkova und Dr. phil. Alexander Sekazkiy
• 2001-2003 - Vorlesungsreihe Tendenzen der zeitgenössischen westlichen Kunst, Universität für Business und Politik, St. Petersburg bei Dr. phil. Alexander Sekazkiy
• 1999 - Gastvorlesung Visualisierung von fundamentalen Bewußtseinsparametern, Hochschule für Design, St. Petersburg bei Prof. Viktoria Surina
• 1998 - Gastvorlesung Visualisierung von fundamentalen Bewußtseinsparametern, Universität Wuppertal im Rahmen der Veranstaltungsreihe von Prof. Bazon Brock
• 1995 - Vorlesung Superforce, Borey-Art-Center und in der Galerie Puschkinskaja 10, St. Petersburg


• 2011 - Stipendium: Internationale Künstlerhaus Villa Waldberta, München